Wirsing geht auch asiatisch: Gemüse-Tofu-Pfanne

Der Sommer (welcher Sommer?) 2017 ging mal wieder ruckzuck um, findet ihr nicht? Es riecht zwar noch nicht wirklich nach September (was ich absolut LIEBE, ich bin ein Herbstfan!) aber seine baldige Ankunft ist, nicht nur wegen des bescheidenen Wetters in der letzten Woche, ständig zu spüren und ich sehe auf Instagram schon das ein... weiterlesen →

Advertisements

3 Jahre Der Veganski Dinner – Das Geburtstagsmenü

Wie schnell die Zeit vergeht! Oh Mann - Ist das wirklich schon 3 Jahre her, dass mein kleiner Wohnküchensupperclub zum allerersten Mal statt fand? Tatsächlich: Am 1.11.2013 am Weltvegantag wurde die Idee, mit gleichgesinnten und interessierten Menschen, Freunden und Fremden gemeinsam zu speisen und sich auszutauschen, zum ersten Mal umgesetzt. Damals hätte ich nicht gedacht,... weiterlesen →

Fluffiges, glutenfreies Buchweizenbrot

Glutenfreies, selbstgebackenes Brot kann auch locker und saftig sein - ich habe erst ein paar gegenteilige Erfahrungen machen müssen bis ich hocherfreut feststellen durfte, dass das wirklich stimmt! Selbst bei einem sonst sehr guten Biobäcker bei uns erhält man auf Bestellung ein glutenfreies Brot, das man locker als Waffe benutzen könnte, so hart ist es. Und... weiterlesen →

Supperclubbing mit Omma – der Veganski Dinner im August 2016

"Der Veganski Dinner": Mein kleiner Wohnzimmersupperclub startete nach einer längeren Frühlingspause am vergangenen Samstag wieder voll durch mit altmodischen Rezepten und Ommas bewährten Gemüse- und Obstsorten. Omma? Mit 2 M? Aber sicher, schließlich sind wir hier im Rheinland und niemand spricht diese liebevolle Bezeichnung für eine Großmutter so aus: "Oh-ma". Nee. Nicht hier 😉 Omma... weiterlesen →

Vegane Avgolemono – griechische Zitronen-Dill-Suppe mit Quinoa

Vor einem Jahr habe ich diese köstliche Suppe entdeckt und gebloggt. Und selbst bei mir ist sie doch tatsächlich in Vergessenheit geraten… Das darf nicht passieren, deshalb grabe ich digesen Schatz noch einmal aus – für euch und für mich: Die Avgolemono kommt direkt mal wieder auf den Wochenplan!

The vegan Foodnerd

Meine absolute Lieblingssuppe!

Diese Suppe habe ich vor einiger Zeit auf Pinterest entdeckt und war sofort neugierig – eine Suppe mit Quinoa?

Dazu Zitrone und Dill? Klingt spannend!

Ich war sowieso auf der Suche nach einer Suppe für mein Der Veganski Dinner“ im April und kochte also diese Suppe zur Probe.

Yummy! Ich war direkt begeistert und ein Teil der Familie auch (der andere Teil hat leider etwas gegen Quinoa).

Die griechische Freundin meines Sohnes will sie mal für ihre skeptischen Familienmitglieder nachkochen, die mit veganen Rezepten nicht viel anfangen können.

Ursprünglich wird diese Suppe nämlich mit Fisch und Ei gekocht.

Geht natürlich auch ohne, wie das Rezept beweist!

besonders „umami“ schmeckt die Suppe durch die Misopaste. Ich habe immer die etwas mildere, helle Paste aus Korea im Haus, die ich hier in Düsseldorf im Hanaro-Supermarkt bekomme.

Misopaste, Zitrone, Quinoa. Dill bitte nicht vergessen ;) Misopaste, Zitrone, Quinoa. Dill, Tahin  und Hefeflocken bitte nicht vergessen 😉

Ursprünglichen Post anzeigen 218 weitere Wörter

Green Eating Challenge trifft „Der Veganski Dinner“

Mitten in der Ernährungsumstellung sich bei einem 5-Gänge-Menü den Bauch vollschlagen? So etwas klappt eigentlich eher nicht, es sei denn, das Dinner IST die Ernährungsumstellung 🙂 Dass seit Aschermittwoch die Green Eating Challenge läuft, mit Facebookgruppe und über 100 Teilnehmern, habe ich hier ja bereits erwähnt. Warum Green Eating? Na weil meine Ernährungsberatung so heisst... weiterlesen →

Seoulfood – Dinner (koreanische Klassiker in vegan)

Nein, ich bin keine Koreanerin und die fleischlastige koreanische Küche hat auch nur bedingt mein Herz gewonnen. Ein paar der Gerichte allerdings liebe ich über alles und Kimchi ist aus meinem Kühlschrank trotz seines *räusper* besonderen Duftes nicht mehr wegzudenken. Zum Glück gibt es eine wunderbare Halmoni (*koreanisch: Großmutter), die uns mit veganem Kimchi versorgt.... weiterlesen →

My big fat greek dinner

Der Veganski Dinner fand endlich mal wieder statt - und zwar am vergangen Samstag und dieses mal komplett auf griechisch. Jetzt muss ich natürlich erst einmal etwas ausholen und erklären, wie ich denn dazu komme, ein griechisches SECHS Gänge Menü anzubieten, wenn ich selbst noch nie in Griechenland war und von Griechenland ausser der Taverne... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑