Wirsing geht auch asiatisch: Gemüse-Tofu-Pfanne

Der Sommer (welcher Sommer?) 2017 ging mal wieder ruckzuck um, findet ihr nicht? Es riecht zwar noch nicht wirklich nach September (was ich absolut LIEBE, ich bin ein Herbstfan!) aber seine baldige Ankunft ist, nicht nur wegen des bescheidenen Wetters in der letzten Woche, ständig zu spüren und ich sehe auf Instagram schon das ein oder andere Herbstgericht, Suppen und Aufläufe.

Für mich unweigerlich mit dem Herbst verbunden ist auch Wirsinggemüse, obwohl ich den im Frühsommer schon gerne zubereite, dann oft einfach nur mit Zitrone und Mandelmus.

Aber Wirsing kann auch ganz anders und heute möchte ich euch eine asiatische Variante vorschlagen, die eigentlich in jede Jahreszeit passt! Da es auch schon wieder Hokkaidos auf dem Markt gibt und bald auch wieder Wirsing angeboten wird finde ich aber, dass das ein prima Spätsommeressen ergibt: Alles schön regional und saisonal, wie wir Foodstreber es gerne haben 😉  und lecker sowieso!

Übrigens ist es wirklich total schnell zubereitet, was ich sehr zu schätzen weiß, denn entweder habe ich gearbeitet oder wir haben etwas unternommen oder ich war faul und in allen drei Fällen habe ich Abends weder Zeit noch Lust, lange am Herd zu stehen und das muss man bei diesem Gericht absolut nicht!

 

Wirsing asiatisch: Gemüsepfanne mit Tofu

Wirsing asiatisch: Gemüsepfanne mit Tofu

 

Leckere Gemüse-Tofu-Pfanne mit Wirsing

Rezept für 3-4 Portionen
(Dazu passt Quinoa oder Reis)
Dauer: 10 min Vorbereitung, 10 – 15 min Kochen

 

Du brauchst:

1 Wirsing, geputzt und in Streifen geschnitten (…und Wirsing putzen geht so)
1-2 rote Zwiebeln, fein gewürfelt
2-3 Knoblauchzehen
200g Shiitake Pilze, ersatzweise Champignons
1/2 Hokkaido (oder 2 Möhren wie auf dem Bild, oder 1 große Süßkartoffel passt auch)

Etwas Bratöl oder Kokosöl
150 g Tofu
100ml Wasser
4 EL Tamari (glutenfreie Sojasauce, z.B. von Lima)
1 TL RoteThaicurrypaste (ich empfehle die von Alnatura)
Etwas Ingwer, gerieben
Sesam zum Bestreuen

Zubereitung:

Tofu würfeln und im Wok in neutralem Bratöl (oder Kokosöl) von allen Seiten knusprig braten, auf Küchenkrepp legen.
Im restlichen Öl die in Scheibchen geschnittenen Pilze anbraten und beiseite stellen.
Evtl. etwas Öl nachfüllen, die Hitze leicht reduzieren (mittel) und kleingeschnittene Zwiebeln, Hokkaido- bzw. Möhrenstückchen und Knoblauch einige Minuten anbraten, dann den Wirsing dazugeben und etwa 7-10 min im Wok unter rühren weiter braten, bis er leicht zusammenfällt und das Gemüse gar ist.
Dann Wasser hinzugeben und den TL Thaicurrypaste hineinrühren, Ingwer und
Tamari dazu, vermischen und die Pilze und das Tofu unterheben.
Mit Sesam bestreuen und servieren.

 

Du hast richtig Lust auf Wirsing bekommen?

Dann gefällt dir sicher auch mein Rezept für Hirsingröllchen, die es sogar schon mal auf die Teller des Black Veg in Bonn geschafft haben!

Dir hat das Rezept gut gefallen? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kaffee ausgibst 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “Wirsing geht auch asiatisch: Gemüse-Tofu-Pfanne

  1. Hey (:
    Als ebenso großer Herbstfan liebe ich alle Gerichte mit Kürbis. Habe in der Küche auch noch einen und mache ihn meist klassisch als Suppe. Ebenso habe ich erst einmal in meinem Leben Wirsing gegessen (oh, schande, denn eigentlich fand ich ihn damals in einem Restaurant so lecker!) und denke, ich sollte das Rezept unbedingt nachkochen! Bin mal gespannt wie es meinem Freund schmeckt 😉
    Auch mit Mandelmus und Zitrone klingt es ziemlich interessant. Kommt da noch irgendwas anderes dran und dünstest oder brätst du den Wirsing?

    Vielen vielen Dank schonmal! Bin gespannt auf die nächsten Rezepte 😉 Hoffe doch auch noch einmal etwas mit Kürbis

    Liebste Grüße
    Lu

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s