Mein Kürbisauflauf mit Vanilletomaten und Räuchertofu – Hallo Herbst <3

Wir können es nicht mehr ignorieren – der Herbst steht vor der Tür und tritt ungeduldig von einem Bein aufs andere.

Mir pustet er morgens frischen Wind um die Ohren und den Bäumen die ersten schlappen Blätter von den Ästen.

Zeit, sich nach neuen Lieblingstees umzusehen, sich mit Kerzen zu bevorraten und natürlich Kürbisrezepte zu sammeln, denn Kürbissuppe und Kürbispommes…? Damit lässt sich doch keiner mehr so wirklich hinter dem (nun auch schon wieder auf Betriebstemperatur gebrachten) Ofen hervor locken. Obwohl ich beides wirklich sehr gerne mag.

Die Kürbisse lachen mich jedenfalls schon länger an und auch in der vergangenen Woche durfte wieder ein besonders freundliches Hokkaidoexemplar in meinen Korb hüpfen.

Hokkaido aus dem Ofen

Hokkaido – der Kürbis für Freundinnen der schnellen Küche!

Dann hielt ich das Prachtstück in den Händen und überlegte, was ich damit anfangen sollte.

Ich hatte auch Lust auf Räuchertofu und irgendwie sollte alles in den Ofen und auf einmal ging es mir wie Wickie und ich rief: „Ich hab’s!“ und griff beherzt zum Messer.

Dass man den Hokkaido nicht schälen muss ist ja nun kein Geheimnis mehr, erwähne ich aber sicherheitshalber trotzdem mal. Ist das nicht toll?

Dies ist sicher einer der Gründe, warum ich so ein Fan bin. Ein weiterer, neben dem Geschmack natürlich, ist der Gehalt an Kalium, Provitamin A und Vitamin C sowie sein hoher Gehalt an Ballaststoffen. Wenn ihr noch mehr über Kürbisse wissen wollt, schaut mal beim Vebu nach!

Kürbis schmeckt sehr mild und süßlich und harmoniert daher toll mit würzigem Räuchertofu.

Das Ganze wollte ich mit Tomaten kombinieren, welche ich momentan am liebsten mit Vanille würze. Klingt komisch? Ist aber köstlich!

Ich habe also meine Rezeptidee in die Tat umgesetzt, probiert, probieren lassen (danke an die hauseigene Jury) und beschlossen, das Rezept mit euch zu teilen, denn mir gefällt die Kombi richtig gut und vielleicht seid ihr ja auch auf der Suche nach neuen, interessanten veganen Rezepten mit Kürbis!

Wie fast immer bei mir ist die Umsetzung ganz einfach, die Zutaten überschaubar und es dauert auch nicht lange.

Los geht’s:


Menge: 4 Portionen

Zubereitung: ca 20 Minuten

Backzeit: 25-35 Minuten

Ihr braucht:

1 kleinen Hokkaido, etwa 800 g

5 mittelgroße, aromatische Tomaten

etwas Vanille (am Besten aus der Schote)

Pfeffer, Salz

2 EL Olivenöl

1 Päckchen Räuchertofu (175-200 g)

1 Päckchen Mandelcuisine

1 Knoblauchzehe (optional)

1 Hand voll Kürbiskerne

the vegan Foodnerd Kürbisauflauf

Kürbis mit Vanilletomaten und Räuchertofu

  1. Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne entfernen und ihn dann in Würfel schneiden. mit 1 EL Olivenöl und etwas Salz mischen und in eine Auflaufform geben.
  2. Das Räuchertofu in Würfel schneiden und in 1 EL Olivenöl von allen Seiten anbraten. Über die Kürbiswürfel verteilen.
  3. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden und mit Vanille, Pfeffer, Salz und klein gehacktem Knoblauch vermischen. Über die Kürbis- und Tofuwürfel verteilen und die Form etwas ruckeln, damit sich die Tomatenstücke verteilen.
  4. Den Backofen auf 180° C vorheizen
  5. Das Päckchen Mandelcuisine gleichmäßig über den Inhalt der Auflaufform giessen.
  6. Ab in den Ofen damit und etwa 25-25 min. backen.
  7. Währenddessen die Kürbiskerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten.
  8. Die Kürbismischung auf Tellern anrichten und mit den Kürbiskernen garnieren.
  9. Dazu passt am besten ein würziger Salat, z.B. Rucola.
  10. Guten Appetit!
Kürbis mit Vanilletomaten und Räuchertofu aus dem Backofen

Kürbis mit Vanilletomaten und Räuchertofu aus dem Backofen

Kürbis mit Vanilletomaten und Räuchertofu aus dem Backofen

Kürbis mit Vanilletomaten und Räuchertofu aus dem Backofen

Ich bin sehr gespannt, wie euch dieses Rezept gefällt! 

Schreibt mir gerne, wenn ihr es ausprobiert habt in den Kommentaren, auf Facebook oder per Mail!

Liebe Grüße,

eure Anja

Advertisements

3 Kommentare zu “Mein Kürbisauflauf mit Vanilletomaten und Räuchertofu – Hallo Herbst <3

  1. Pingback: Hokkaido-Bowl mit Belugalinsen und Kapern – Kürbisglück zum Essen |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s