Leckere vegane und glutenfreie Schokomuffins mit … Zucchini! Ja, mein Ernst!

Die spinnt doch, die Foodnerdin, denkt ihr jetzt – gebt es doch zu 🙂

Erst diese komischen Rote-Bete-Kuchen und jetzt will sie uns Zucchini mit Schokolade unterjubeln!

Vegane und glutenfreie Rezepte mit Zucchini – schön und gut, aber DAS klingt doch wirklich, als hätte ich zu lange in der Sonne gelegen, oder?

Also…

Ich war jedenfalls sofort hellauf begeistert, als ich nach einer weiteren Verwendungsmöglichkeit meiner letzten Gartenzucchini, die übrigens die Größe eines Neugeborenen hatte und den ganzen Kühlschrank blockierte, auf der Suche war und in einem mir bisher unbekannten Blog das Rezept für die Double-Choc-Muffins entdeckte!

Allein schon diese Fotos… ich hätte ausflippen können…schaut es euch an, die MUSS man doch einfach lecker finden, oder?

Leider oder eigentlich zum Glück, denn so konnte ich noch ein bisschen basteln und modifizieren, ist das Rezept nicht vegan, also machte ich mich an die Arbeit und ’strickte‘ mir meine eigenen Schokoladen-Zucchini-Muffins.

Schokomuffins mit Zucchini

Dreierlei-Schoko-Zucchinimuffins

Ich habe sie ein bisschen verändert und als sie schon im Ofen waren fiel mir ein, dass ich eigentlich vor gehabt hatte, die Eier durch etwas Leinsamenschlabber zu ersetzen. Glatt vergessen und wisst ihr was? Man braucht es gar nicht 🙂

Natürlich mussten erst einmal ein paar unterschiedliche Personen als Testesser ran und durften meine Version von einem gesunden Gemüsegericht als erste probieren. Man war sich einig, dass ich sie so lassen soll, also habe ich nur noch etwas am Zuckergehalt geschraubt und fertig.

glutenfrei, vegan, Zucchini

Dreierlei Schoko-Zucchinimuffins

Ob ich den Testessern gesagt habe, dass Zucchini drin ist?

Nee, natürlich erst, nachdem sie die Hälfte schon verputzt hatten und es wurde mir nicht geglaubt.

Wenn ihr also Lust habt, eure Gäste mal mit einer ungewöhnlichen Kombination zu überraschen, dann könnte das hier das Richtige für euch sein, zumal ja momentan gerade bei den Selbstversorgern unter uns die Zucchini regelrecht danach schreien, geerntet und verarbeitet zu werden und momentan sowieso eine Menge leckerer Zucchinirezepte zu finden sind.

Habt ihr zum Beispiel meine ebenfalls glutenfreien Zucchinipuffer schon entdeckt?

Okay, wenn ihr euch also jetzt vom ersten Schock erholt habt und tatsächlich bereit seid, mir zu vertrauen, dann schnappt euch schnell die paar Zutaten und los geht’s…


Leckere Dreierlei-Schokomuffins mit Zucchini – Triple Choc Muffins

Zutaten für etwa 18 Muffins:

300 g Zucchini, geraffelt oder im Thermomix 5 Sekunden auf Stufe 5 geschreddert

150 g Buchweizenmehl

80 g Kokosmehl

2 Teelöffel Weinsteinbackpulver

50 g Kakaopulver (Backkakao)

Prise Salz

1/2 Teelöffel oder etwas Mark aus einer Schote Bourbon Vanille

260 ml Soja-Reis-Drink

1 EL Apfelessig

65 g Kokosöl, flüssig

80 g Kokosblütenzucker

130 g gehackte dunkle Schokolade

1 EL Kakaonibs für den Teig

1 EL Kakaonibs für den Guss

170 g dunkle Schokolade für den Guss

vegane glutenfreie Zucchini Muffins

Zucchini

Schokoladenmuffins

Zartbitter-Schokolade

Zubereitung:

Die geraffelte Zucchini in ein Sieb füllen, welches mit einem grobmaschigen Tuch (sehr gut geeignet: Mullwindel) ausgelegt  wurde.

Die 130g Schokolade grob hacken.

Die trockenen Zutaten, also Buchweizenmehl, Kokosmehl, Vanille, Prise Salz, Kakao und Backpulver in einer Backschüssel gut vermischen.

Den Esslöffel Essig in den Soja-Reis-Drink einrühren.

Ein oder zwei Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen.

Backofen auf 180 ° C stellen.

Das Kokosöl bei leichter Hitze zerlassen.

Dann in einer größeren Schüssel mit dem Soja-Reis-Drink verrühren und den Zucker unterrühren.

Die Zucchini mit dem Tuch ausdrücken und ebenfalls unterrühren und diese Mischung dann mit den trockenen Zutaten mischen und die Schokolade und die Kakaonibs unterheben.

Die Mischung ist eher etwas krümelig und nicht cremig, bitte nicht wundern (ich habe mich gewundert!)

Mit 2 Löffeln in die Muffinförmchen füllen, etwas andrücken und bei 180° etwa 20 Minuten backen.

Heraus nehmen und abkühlen lassen.

Anschliessend mit den restlichen 170 g Schokolade glasieren. Diese dazu im Wasserbad schmelzen lassen.

Einige Kakaonibs über die noch flüssige Schokolade streuen.

glutenfrei und vegan: Muffins

Schokoladenmuffins mit Schokoladenguss

Zucchini, Schokolade, vegan

Lecker!

Bei 18 Stück enthält ein Muffin etwa:

235 kcal

14 g Fett

19 g Kohlenhydrate

4 g Protein

5 g Ballaststoffe

3 mg Vitamin C

1,5 mg Eisen

18 mg Magnesium

132 mg Kalium

25 mg Kalzium

So und jetzt bin ich echt gespannt, wie euch dieses Rezept gefällt und ob ihr Lust habt, diese Muffins mal nachzubacken!

Ich freue mich sehr über ein Feedback oder auch Fragen entweder hier in den Kommentaren, unter info@vegan-foodnerd.de oder auf meiner Facebookseite!

Liebe Grüße,

eure Anja

Advertisements

10 Kommentare zu “Leckere vegane und glutenfreie Schokomuffins mit … Zucchini! Ja, mein Ernst!

  1. Wunderbar Anja, ich bin zur Zeit im Zucchini-Rausch, denn 16 Pflanzen wachsen auf meinem Feld, ich pflücke bereits Minis, damit es zu bewältigen ist, und freue mich über jedes neue Rezept. Deine Muffins sind super, stehen also ganz oben auf der Liste, wenn ich die dazu gehörige Schokolade gekauft habe. Ähnliches backe ich ja immer mit meinem Kürbismus, also kann ich mir gut vorstellen, dass sie toll schmecken, aussehen tun sie es auf jeden Fall!!
    LG Marlies

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Foodnerdin,
    Diese Muffins sind einfach genial! 😍 So lecker, dass ich fast gar nicht mehr aufhören kann, davon zu naschen. ☺️ Den Kakao habe ich durch Carob ersetzt und es wurde etwas weniger Schokolade-Glasur (mehr Schoki hatte ich nicht mehr im Haus). Die Konsistenz ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber der Geschmack ist einfach „Hammer“.
    Unsere (nicht veganen) Freunde waren ebenfalls begeistert. Die muss ich bald wieder machen.
    Lieben Dank für das tolle Rezept!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Der Veganski Dinner im September – Street Food goes Supperclub |

  4. Pingback: Schokoladenpudding aus Blumenkohl. Echt jetzt??? |

  5. Pingback: Buchweizen Bowl – for now oder to go |

  6. Pingback: Fluffiges, glutenfreies Buchweizenbrot |

  7. Pingback: Glutenfreie Kokosmuffins mit weisser Schokolade |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s