Eis mit Sti(e)l – 3 leckere Popsicles die erfrischen und abkühlen

Gestern ging es bei uns fast auf vierzig Grad hoch und ich bin immer erstaunt, wie viele Menschen ich draußen fit und fröhlich herumlaufen sehe –  ich habe sogar Jogger gesehen!

Ich kann das nicht nachvollziehen, denn ich schaffe bei diesen Temperaturen leider nichts, leider gar nichts!

Versteht das nicht falsch, ich beschwere mich nicht über das Wetter, denn so etwas finde ich sinnlos: Das Wetter so zu nehmen, wie es ist, ist eine gute Übung dafür, dies bei den anderen unabänderbaren Dingen im Leben auch zu schaffen .

Ich akzeptiere also und stelle mich darauf ein, dass mein Kreislauf das bald nicht mehr mitmacht und verlagere meine Aktivitäten auf frühmorgens und nach drinnen.

dies ist einer der Gründe, warum es hier ein paar Tage sehr ruhig war.

jetzt sitze ich im Bett, das Kind fächert uns neben mir sitzend Luft zu und ich möchte euch gerne an unseren Popsicle-Kreationen der letzten Tage teilhaben lassen, denn die waren alle mega lecker und haben uns schön abgekühlt!

Schon als Kind habe ich es geliebt, einfach nur Limonade oder Erdbeerjoghurt in den Eisformen meiner Mutter einzufrieren und zu genießen und als ich selber Mama wurde, habe ich mich daran erinnert und mir die 90er Jahre Version der Tupperförmchen aus meiner Kindheit angeschafft.

Bald zieht jedoch die nächste Generation Formen bei mir ein, denn auch hier gibt es eine plastikfreie Alternative aus Edelstahl, schaut mal im Kivanta-Shop, falls ihr jetzt auch Lust auf Eis am Stiel bekommen habt 🙂

Es gibt drei ganz einfache Rezepte und ich bin gespannt, welches euch am besten gefällt:

1. Kokoswasser und Beeren

Beeren nach eurem Geschmack (Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren) in die Formen füllen, mit Kokoswasser (z.b. von Kulau oder dm) aufgießen und einige Stunden einfrieren.

Popsicle

Kokoswasser und Beeren1 

2. Matcha Latte

1 TL Matcha mit etwa 350 ml Pflanzendrink (ich habe Reis-Soja-Drink von Edeka verwendet) und evtl. noch etwas Süße (Reissirup) zusammen aufschäumen und unter Rühren in die Förmchen giessen.

Einige Stunden einfrieren.

Popsicle

Matcha Latte ganz erfrischend

3. Himbeere-Pfirsich mit Lavendel 

1/2 TL Lavendelblüten (die bekommt ihr bei Gewürzhändlern oder in der Apotheke) wie Tee mit etwa 200 ml kochendem Wasser aufgießen. Etwas ziehen lassen. Entweder durch ein Sieb gießen oder nicht, je nachdem, ob die Blüten drin bleiben sollen. Das mag nicht jeder, aber es sieht schöner aus!

Mit der gleichen Menge kaltem Wasser mischen und mit einigen EL Zitronensaft und Süße nach Wahl abschmecken, denn jeder mag es anders süß, aber denkt daran, dass die Früchte auch noch für viel Süße sorgen!

Einen Pfirsich in Scheiben schneiden und in die Formen legen, einige Himbeeren dazu schichten.

Mit dem Lavendelwasser auffüllen und einige Stunden einfrieren!

Popsicle

Lavendel Popsicles mit Pfirsich und Himbeeren

Ich hoffe, meine Ideen helfen euch ein bißchen dabei, die bevorstehenden heißen Tage zu versüßen!

Wir denken uns hier bestimmt noch mehr Rezepte aus und dann gibt es einen Teil 2 mit neuen, plastikfreien Formen 😉

Wie immer freue ich mich über euer Feedback in den Kommentaren oder an info@vegan-foodnerd.de

eure Anja

Advertisements

6 Kommentare zu “Eis mit Sti(e)l – 3 leckere Popsicles die erfrischen und abkühlen

  1. Hallo Anja,
    danke für die schönen Eisideen 🙂 Mir geht es bei diesem Wetter wie Dir,
    keine Chance etwas zu unternehmen, da spielt einfach mein Kreislauf und mein Kopf
    nicht mit, bekomme derbste Kopfschmerzen, wenn ich mich bei der Hitze draussen aufhalte.
    Ist aber auch schon krass was im Moment abgeht 😦 aber natürlich haben wir keine Klimaerwärmung,
    nö,nö 😦 Durchhalten und hoffen, dass es bald etwas erträglicher wird 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr lecker 😊 und: stay cool! Mir macht die Hitze auch so gaaar keinen Spaß…und es wird mir Angst und Bange wenn ich auf der Wetter App keine großen Veränderungen für die nächsten Wochen sehe…wohlwissend das es nicht möglich ist über so einen langen Zeitraum exakte Vorhersagen zu treffen…

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Pinkies – Kuchen aus Rote Bete und Kokos |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s