Eine meiner liebsten Knollen köstlich geraspelt: Fenchelcarpaccio

Seit dem 16. Mai bin ich wieder ein kleines Biobäuerchen 🙂

Im letzten Jahr haben wir zum ersten Mal ein Stückchen Acker gepachtet und darauf angebautes Gemüse gehegt, gepflegt und geerntet. Wie glücklich war ich, als unser Fenchel ganz prächtig wuchs und gedieh. Ich hoffe, in diesem Jahr wird der Fenchel -und natürlich unser anderes Gemüse auch- wieder so toll!

Habt ihr auch Fenchel im Garten oder auf dem Balkon?

Ich finde Fenchel ja köstlich, aber da gibt es ja anscheinend auch nur 2 Möglichkeiten: ihn lieben oder hassen.

Was absolut FÜR ihn spricht: Er liefert neben dem Provitamin A auch reichlich Vitamin C, Folsäure, Eisen, Magnesium und Kalzium.

Für alle die Fenchel lieben und Lust haben auf leckere #Rohkost habe ich hier mein liebstes Fenchelrezept:

Fenchelcarpaccio

1-2 Portionen, Zubereitungszeit 5 Minuten

1 frischen Fenchel putzen und mit einem Gemüsehobel (oder einem Ex-Käsehobel) in feine Streifen schneiden.

Auch das Fenchelgrün ist essbar und enthält viele Vitamine. Sucht das Grün, das euch zart genug ist, und hackt es klein.

Alles auf einem Teller verteilen, salzen und etwas kneten.

Nun würzen mit:

Rosa Beeren (diese zwischen den Fingern zerreiben)
Schwarzem Pfeffer
Olivenöl
Zitronensaft
Wer mag, serviert den Fenchel mit Tomaten.
Mit Kamillenblüten und Pinienkernen garnieren.
Leeeecker – Ich könnte mich da rein setzen!

Welches ist euer liebstes Fenchelrezept?

Fenchelcarpaccio

Fenchelcarpaccio

Advertisements

3 Kommentare zu “Eine meiner liebsten Knollen köstlich geraspelt: Fenchelcarpaccio

  1. Tolles Rezept, vielen Dank! Ich bin auch im letzten Jahr aufs Gärtnern gekommen. Bis dahin fand ich das uncool, spießig, altmodisch… Wie blöd, aber ich glaube dass vorher mein Leben auch zu hektisch war und ich es deshalb nicht schätzen konnte. Es geht eben schneller, kurz in den Supermarkt zu springen als den Radieschen beim Wachsen zuzuschauen. Heute liebe ich es, Runden durch unseren Garten zu drehen, um zu schauen was sich getan hat. An Fenchel habe ich mich noch nicht rangetraut. Aber es könnte -inspiriert durch deinen Blog – bald passieren. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Fenchel ist auch einer meiner Favoriten, letztes Jahr, das erste mal im eigenen Küchengarten, jetzt ist er auch schon am Wachsen,ich kann es gar nicht erwarten. Fenchel mag ich auch roh gerne, aber mein Lieblingsgericht ist geschmort mit Tomaten, die Säure dazu finde ich sehr passend. Aber schmecken tut mir einfach alles mit…. LG MArlies

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s