Rhabarber-Kokos-Kuchen auch glutenfrei!

Ich reblogge meinen Rhabarber-Kokos-Kuchen, weil ich das Rezept vereinfacht habe und eine glutenfreie Variante hinzugefügt habe 🙂 ich hoffe, er gefällt euch!

Hier findet ihr das überarbeitete Rezept:

Rhabarber-Kokos-Kuchen auch glutenfrei

image

Die Sonne kitzelt meine Nasenspitze, den Grünkohl und das andere Winterzeugs auf dem Markt mag ich nicht mehr sehen und ich träume schon von den rotgrünen Stangen, die so sauer, aber doch so köstlich sind.
Als ich 2013 vegan wurde, hatte ich wirklich Sorge um meine schönen Kuchenrezepte. Zum Glück und wie so oft im Leben war diese Sorge unbegründet und ich konnte bald jubeln:
„Juchuu! Veganisierung gelungen, mein langjähriger liebster Rhabarberkuchen darf bleiben“
–  dank Alsan und noch einiger Tricks! (Das Ursprungrezept verlangt 5 Eier!)
Ich habe ihn dann auch noch etwas modifiziert.

Rhabarberkuchen

Das Rezept ist für eine Springform, 24cm

3 Stangen Rhabarber waschen, nicht schälen, Enden abschneiden, in Scheibchen schneiden, zuckern, beiseite stellen (am besten schon 2 Std. vor dem Backen)

190g grüne Alsan, zimmerwarm
160 g brauner Zucker (oder die Süße, die ihr nehmen möchtet)

in einer Schüssel schaumig schlagen.

jetzt
270 g Bio-Weizenmehl (Typ 450 oder…

Ursprünglichen Post anzeigen 192 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s