Ein Kochabend bei der Braut oder: Eating well with Madame!

Dass der Foodnerd, also ich, sich gerne Gäste in die Wohnküche einlädt um selbige zu bekochen und das Ganze unter dem Namen ‚Der Veganski Dinner‘ statt finden lässt, ist ja nichts Neues.

Jetzt gibt es aber auch Leute, die machen es umgekehrt und holen sich den Foodnerd einfach zu sich nach Hause in ihre Küche, um dort gemeinsam zu kochen.

So geschah es kürzlich, als die wunderbaren Freundinnen von Madame eats well mich in ihren heimlichen Plan einbezogen, der da lautete: Es sollte für und mit Madame gekocht werden, und zwar vegan, denn als einzige aus diesem Freundeskreis ist sie eine reine Pflanzenverzehrende.

Der Anlass der ganzen Aktion ist die bevorstehende Vermählung der veganen Nichtsahnenden.

Ich sollte also im Rahmen eines Junggesellinnenabschiedes auftreten, nicht als Bauchtänzerin, nicht als Lapdancer, nicht als Zauberkünstler… Nein!

Ich war einfach der Hitchcook, der die Organisatorinnen schon mit einer langen Einkaufsliste im Vorfeld fast in den Wahnsinn getrieben hatte (komisch *g* für mich waren das ganz normale Zutaten wie Tempeh, Guarkernmehl und Matcha…. 😉 ) und sich jetzt mit allen gemeinsam in der Küche austoben durfte.

Wir starteten erst einmal mit einem Aperitif aus gefrorenen Erdbeeren, Basikikum und Prosecco (sorry, kein Foto) um dann fröhlich zu schnippeln und zu köcheln.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und was mich mit dem größten Stolz erfüllt hat war, dass eine Gruppe Nichtveganerinnen fleissig mit meiner Unterstützung ein komplettes veganes Menü zustande gebracht hat!

image

Ich glaube, es hat ihnen auch geschmeckt, obwohl das Tempeh doch etwas kritisch beäugt wurde.

Auch Pak Choi war ihnen etwas suspekt. Dafür sorgten die Dattelbrownies für große Begeisterung!

Photocredit: Pic by Madameeatswell

Photocredit: Pic by Madameeatswell

image

Es gab:

Thai Reissalat mit bunten Gemüsen und einem Erdnuss-Ingwer-Dressing

Asia-Salat und gebratene Sprossen

Sriracha-Mayo

Tempeh „Schnitzel“ in Cornflakespanade

Marinierter Pak Choi aus dem Ofen

Matcha Nicecream mit Schlagcreme und Dattelbrowniestückchen

Photocredit: Pic by Madameeatswell

Photocredit: Pic by Madameeatswell

Mir hat das Ganze riesig Spaß gemacht! Vielen Dank, Madame eats well mitsamt Brautjungfern für diese tolle Kochaktion mit euch und alles Gute für deinen großen Tag ❤ ❤ ❤

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ein Kochabend bei der Braut oder: Eating well with Madame!

  1. Pingback: Bunter Thai Salat mit Kokosreis und rohem Gemüse |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s