Ready-steady-go: Hirse-Tabouleh mit Berberitzen

Ich finde Tabouleh ganz großartig! Bei meinem liebsten libanesischen Imbiss gibt es ihn so, wie ich es mag, mit viel Petersilie und viel Zitrone. Leider aber auch traditionell mit Bulgur. Das ist Weizengrütze und daher glutenhaltig, also musste ich mir eine Alternative überlegen!

Hirse ist ein idealer Ersatz und sorgt für die Extraportion Eisen im Salat 😉 probiert es doch mal aus!

Petersilie schmeckt schön frisch und ist ein guter Vitamin-C-Lieferant.

Dieser Salat passt zu Allem: Als Beilage, als Mittagessen, to go für die Arbeit oder Uni, als (Grill-) Partymitbringsel.

Minze sorgt für den frischen Geschmack und die Berberitzen sind das besondere Etwas (kann natürlich auch ersetzt werden durch z.B. Gojibeeren oder Cranberries).

Es bietet sich an, den Salat zuzubereiten, wenn ihr ohnehin (etwas mit) Hirse kocht. Das spart Arbeitsschritte und Energie (auch eure) 😉

Hirse-Tabouleh

Ihr braucht für 1-2 Portionen:

1/2 Bund glatte Petersilie

einige Stängel Minze

Einige Löffel gekochte Hirse

eine Hand voll Berberitzen (die bekommt man in gut sortierten Lebensmittelgeschäften)

optional: getrocknete Tomaten

Saft von 1 Limette und

genau so viel Olivenöl

Kreuzkümmel

Reissirup

Pfeffer und Salz

einige Pinienkerne

So geht’s:

Petersilie und die Minze waschen, schleudern und klein hacken.

So viele Löffel gekochte Hirse, wie es für euch ok ist vom Mischungsverhältnis her (das kann man ganz individuell nach Vorliebe machen, ich zum Beispiel mag es mit viel Petersilie)
In einer Schüssel mischen und eine Hand voll Berberitzen und/oder eine paar kleingehackte getrocknete Tomaten dazu geben.
Für das Dressing 1 Limette auspressen und mit etwa gleich viel Olivenöl mischen.
1/2 TL Kreuzkümmel und einen Schuss Reissiup unterrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken,
gut mir dem Salat vermischen und mindestens eine Stunde etwas ziehen lassen.
Mit gerösteten Pinienkernen (oder Cashews, Mandeln…) toppen.
Die Pinienkerne in einer extra Dose aufbewahren, wenn ihr den Salat mit zur Arbeit oder zur Party nehmt, dann werden sie nicht weich!

Advertisements

2 Kommentare zu “Ready-steady-go: Hirse-Tabouleh mit Berberitzen

  1. Pingback: Töfte Köfte aus Hirse – Mottomonat Juni: Clean Eating to go! |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s