Many Dates with Brownies oder als ich mich in die Dattelbrownies verliebte <3

Ich! Liebe! Brownies!

Klar, oder? Wer nicht?

Leider passt meine Liebe nicht so ganz zu meiner glutenfreien Ernährungsweise, meinem Vorhaben, „clean zu eaten“ und meiner Haushaltszuckerabstinenz.

Zum Glück gibt es da aber diese herrlichen, braunen und zuckersüßen Früchtchen, die leider auch ein bisschen wie kandierte Maikäfer aussehen und die schon lange zu meinen liebsten Zutaten gehören (dies aber jetzt nicht aufgrund der Maikäferähnlichkeit), nämlich Datteln.

Seit ich im Besitz meines Thermomix bin, hat sich mir eine neue Welt des Mixend, Pürierens und Zerkleinerns aufgetan und somit auch ganz viele neue Rezeptideen (versucht mal, 400g Datteln mit einem 08/15 Pürierstab zu einer glatten Masse zu verarbeiten, ohne dass dieser die Temperatur von etwa 100° erreicht…)

Also kam eines zum anderen beziehungsweise die Datteln in den Thermipott und heraus kamen, nach einigem Probieren, die megasüßen, schokoschmackigen, superchewigen Date Brownies.

datebrownie


Menge: Etwa 12 Stücke

Zubereitungszeit: 10 Minuten plus mindestens 5 Stunden.
400 g Datteln (Medjool oder die von Enerbio Rossmann. Die sind super soft! Wenn euch die Datteln zu fest sind, 30 min in heißes Wasser legen und dann gut abgießen)
Pürieren und
80g Kakaopulver
60g Erdmandelmehl
20g Kakaoschalennibs (oder Nüsse)
80g Kokosöl
Etwas Vanille oder Zimt
Alles gut vermischen/ verkneten und in eine flache Form füllen.
Am besten diese fetten oder mit Back- oder Butterbrotpapier auslegen, das Zeug klebt!

Mindestens 5 Stunden kalt stellen.

Ihr könnt auch Variationen mit gerösteten Walnüssen, Hanfsamen oder Cashewbruch versuchen, davon dann einfach zum Schluss etwas unterrühren.

Für ca 12 Stücke (Achtung, süß und mächtig)
400 g Datteln (Medjool oder die von Enerbio Rossmann. Die sind super soft! Wenn euch die Datteln zu fest sind, 30 min in heißes Wasser legen und dann gut abgießen)
Pürieren und
80g Kakaopulver
60g Erdmandelmehl
20g Kakaoschalennibs (oder Nüsse)
80g Kokosöl
Etwas Vanille oder Zimt
Alles gut vermischen/ verkneten und in eine flache Form füllen.
Am besten diese fetten oder mit Back- oder Butterbrotpapier auslegen, das Zeug klebt!
Mindestens 5 Stunden kalt stellen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Many Dates with Brownies oder als ich mich in die Dattelbrownies verliebte <3

  1. Pingback: Happy St. Patrick’s Day mit grüner Matcha-Banana-Brownie-Eiscreme | The vegan Foodnerd

  2. Pingback: Der Veganski Dinner – April 2015 – saisonal, vegan, glutenfrei – wir essen Blumen! | The vegan Foodnerd

  3. Pingback: Der LULU-Riegel mit Gojibeeren und Amaranth – Mottomonat Juni: Clean Eating to go |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s