Noveaux – a magazine for vegan lifestyle and green fashion

KEINE KÄLBER!

Modezeitschriften und Lifestylemagazine… wie steht ihr dazu?

hat sich bei euch auch die Wahrnehmung so stark verändert, seit ihr vegan seid, so dass ihr die gar nicht mehr gerne durchblättert?

Also letzten Endes fühlt sich das Durchblättern der InStyle doch genau so an wie der Versuch, etwas aus Tim Mälzers Kochbüchern zu kochen, oder?

Wenn ich also nach guten Rezepten suche, gucke ich mir bestimmt nicht die verkohlten Tierstücke in der Weber-Grillbibel an – aber genau so wenig möchte ich schöne Klamotten betrachten und mir dann den Pelzkragen, das feine Kalbsleder und die Daunenfüllung wegdenken müssen.

Ich habe jedenfalls den Spaß daran verloren.

Ich möchte das nicht sehen, ich würde es nicht (mehr) kaufen und Geld ausgeben werde ich schon gar nicht mehr für solche Magazine.

Ich und Mode…

Ehrlich gesagt, den Titel Fashionista des Jahres habe ich mir mit meinem Modegeschmack sicher noch nie verdient, aber ich möchte trotzdem nicht als einzige Alternative zu Modemagazinen im Waschbär- oder Hess-Natur-Katalog blättern müssen -und auch andere Themen finde ich in den veganen Zeitschriften, die es schon gibt, nicht immer so superinteressant.

Deshalb, ja genau deshalb hüpfte mein Herz vor Freude, als ich irgendwo bei Facebook zum ersten Mal vom Noveaux erfuhr.

Es sollte also bald ein Magazin geben, das scheinbar für mich gemacht wurde, denn die Zielgruppe ist „Frauen zwischen 18 und 45, die auf Tierprodukte verzichten wollen, aber nicht auf Trends.“

Noveaux

Endlich im Briefkasten: NOVEAUX

Ich war so gespannt und voller Vorfreude, hatte auch schon ziemlich hohe Erwartungen und habe mich sofort auf mein Exemplar gestürzt:

Ein hochwertiges, glänzendes nicht-Hochglanzmagazin aus fair und vegan gedrucktem nachhaltigen Papier, mit einem vielversprechenden Inhaltsverzeichnis und einem ganz schönen Gewicht, denn es ist ganze 122 Seiten stark und ich verrate jetzt schon, dass sich jede Seite und der Preis sowieso lohnen!

Es ist wirklich alles dabei, was ich von einem guten Magazin erwarten würde, alles, was wir aus anderen Magazinen auch kennen und vor allem so viel Inhalt, das man nicht nach 30 Minuten Spielplatzbanksitzen schon alles durch hat. Ich bin begeistert!

Schuhe, Taschen…what else?

Auf den ersten Blick hat mir die Schuh- und Taschenstrecke super gefallen.

Eben der „Absolute Kalbtraum“!

Schuhe, Taschen… kann man nicht genug von haben, finde ich – nur ist meine Konsumquote seit der Veganumstellung gen Null gesunken.

es wird eine große, vielfältige Auswahl präsentiert, und High Heels sehe ich mir gerne an, bekomme aber schon eine Bänderzerrung, wenn ich sie nur anfasse, ich war und bleibe halt ein Turnschuhmädchen und so habe mich sofort in die schönen! blumigen Vans verliebt und erwäge nun, nach 26 Jahren mal wieder ein Paar davon zu kaufen.

Ich und Mode, Part II

Wow! Tolle Modestrecke, ganz klar, auf mehr als 20 Seiten schöne, süße, coole Outfits und man kann sie genießen und sogar nachkaufen ohne bitteren Beigeschmack, ohne selber recherchieren zu müssen, das macht einfach Spaß!

Was mir besonders gefällt, wir Turnschuhmädchen sind nämlich oft gleichzeitig auch T-Shirt-Mädchen, ist das Mottoshirt-Special mit absolut undoofen Message-Shirts und das DIY-Shirt für diejenigen, die sich lieber alles genau so zurechtstylen, wie sie es gerne hätten 😉

vegan (über)leben

Ich will auch nicht zu viel verraten, aber Partnerschaft, Gesellschaft, Soziologie und Psychologie kommen nicht zu kurz und hier findet sich auch einer meiner Lieblingsartikel über das Phänomen „vegane Parallelgesellschaft“ und wie wir damit umgehen (sollten, könnten). Das finde ich spannend und wird hier auf eine großartige Art und Weise thematisiert.

Aufmachung und Design

An meinen ganz individuellen Maßstäben gemessen: Klasse. Ich kann alles ohne Brille lesen 😉 ich muss mich nicht erst einmal durch 25 Seiten Werbeanzeigen hindurchquälen. Absolut abwechslungsreich mit schönen Grafiken, Zitaten, Fotos, es macht immer wieder Spaß, alles durchzublättern.

Kosmetik

Fehlt natürlich auch nicht und auch hier stelle ich wieder fest: Wie schön, zu wissen, dass alles vegan ist, dass ich nicht mehr selber suchen muss, ob ich es jetzt auch kaufen kann oder nicht. Nagellacke, Hautpflege, Trendfarbe und DIY-Tipps lassen keine Wünsche offen und wenn man nicht weiss, dass vegan hier das Leitmotiv ist – es sieht alles „ganz normal“ aus.

Meine Kochleidenschaft wird natürlich auch bedient

und zwar von „Oh Sophia“ Hoffmann höchstpersönlich und mithilfe vieler toller Kräuter.

Neben dem Rezeptteil gibt es noch einen Gastroführer durch München und einen Artikel über Wurst und NEIN hier muss man es nicht extra mit V schreiben und es kommt auch keiner und sagt „ich verstehe nicht, warum Veganer immer Fleisch nachbauen müssen“!

Und sonst noch so

da gibt es noch eine ganze Menge Interviews, Lieblingsstücke der Redaktion, Reise, Bücher, Wein, Home & Living, alles ist dabei. Keine Kornmühlenwerbung, keine Gleichklang.de Annonce, auch das ist fein.

Die Botschaft „vegan kann auch glamourös und sexy sein“ ist angekommen!

Und ich…

ich habe erst einmal großen Respekt vor der Gründerin, Herausgeberin und  Chefredakteurin Julia, die nicht nur alles unfassbar toll umgesetzt hat und das Ganze auch noch mit ihrer weiteren Rolle als Mutter koordiniert bekommt, sondern das richtige Mag zum richtigen Zeitpunkt raushaut, denn davon bin ich überzeugt!

Das nächste Exemplar wird es wohl erst nach meinem 46. Geburtstag geben, aber ich hole es mir einfach trotzdem!

http://www.noveaux-mag.com   erscheint vierteljährlich, Ausgabe 1 seit dem 6. März im Handel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s